Stundenplan

An der Universität ist es Aufgabe der Studierenden, sich um ihre Vorlesungen zu kümmern. Um euren Stundenplan zu erstellen, benötigt ihr zweierlei. Zum einen die Prüfungsordnung, welche euch eine Richtlinie vorgibt welche Module (ergo Vorlesungen) des Bachelor-Studiums in welchem Semester zu belegen sind. Zum anderen das UnivIS, welches sämtliche Informationen über Module, Personen, Veranstaltungen usw. an der FAU beinhaltet.

Dort gelangt ihr über Vorlesungsverzeichnis und Naturwissenschaftliche Fakultät (Nat) zur Übersicht aller naturwissenschaftlichen Fachrichtungen der Uni. Lasst euch zu eurem Studienfach weiterleiten und überprüft, ob ganz oben rechts das korrekte Semester eingestellt ist. Weiter geht es mit dem Link Bachelor und eventuell 1. Semester. Dies öffnet die Übersicht aller angebotenen Vorlesungen, Übungen, Seminare usw. des entsprechenden Semesters.

Den Prüfungsordnungen (Physik bzw. Mathe; oder nur für das erste Semester unter unserem Menüpunkt Prüfungsordnung) ist zu entnehmen, welche Module mindestens benötigt werden. All diese werden auf UnivIS zu einem Stundenplan zusammengefasst.

Vorab: Lasst euch nicht an möglichen Überschneidungen stören. Dies betrifft meist Übungen desselben Moduls, die allerdings an verschiedenen Tagen angeboten werden und unter denen man wählen kann. Die Aufteilung findet in den zugehörigen Vorlesungen statt. Am besten ihr erstellt erstmal einen Stundenplan ohne Übungen und, wenn eure Übungstermine feststehen, erstellt ihr einfach einen neuen. 🙂

Anleitung am Beispiel Experimentalphysik 1

Ich klicke mich im UnivIS durch auf die Liste alle Veranstaltungen im 1. Semester des Physik-Bachelors. Unter dem nächsten Unterpunkt Prüfungsordnung auf der FSI-Seite finde ich alle Vorlesungen, die ich im ersten Semester hören muss, sowie den Link zu meiner vollständigen Prüfungsordnung.

Man kann sehen, dass als erstes Modul die Experimentalphysik 1: Mechanik gefordert wird. Das Kürzel dieses Moduls ist EP-1. Die Anzahl an Semesterwochenstunden (SWS) beträgt 4V+2Ü. Das bedeutet, man muss vier SWS Vorlesungen und zwei SWS Übungen belegen.

Nun suche ich in der Liste im UnivIS nach der Mechanik-Vorlesung und -Übung. Diese stehen üblicherweise weit oben. Hinter der blauen unterstrichenen Überschrift sollte das fette Kürzel EP-1 für die Vorlesung und EP-1U für die Übung wiederzufinden sein.

Ersteres wird mit vier und letztere mit zwei SWS ausgezeichnet. Beide Angebote werden mit einem Haken bei der kleinen 3×3 Tabelle versehen und ist somit sofort in eure Sammlung aufgenommen. Das wird aber nervig, wenn die Vorlesungen weiter unten hinzugefügt werden soll (weil die Seite jedes mal neu lädt und hochspringt). Leichter ist es dann einfach das Häckchen in das Häckchen-Kästchen zu machen und später (ganz unten) alle Vorlesungen auf einmal der Sammlung hinzu zu fügen („Auswahl zur Sammlung hinzufügen“).

Fahrt mit den anderen in der Studienordnung vorgeschriebenen Veranstaltungen auf die gleiche Weise fort. Habt ihr eure Auswahl getroffen, so lässt sich diese mit Sammlung/Stundenplan auf der Kopfleiste zusammenfassen. Nun erscheinen lediglich alle ausgewählten Veranstaltungen. Diese lassen sich im Darstellungsmenü links als Stundenplan anzeigen. Zum Speichern oder Ausdrucken kann man diesen in eine pdf-Datei umwandeln (auch linke Spalte).

Problematischere Veranstaltungen:

  • Die Vorlesung Rechenmethoden für Physiker ist seit dem WS 2010/11 offizieller Teil der Studienordnung. Sie ist für das erste Semester konzipiert und wird durch Testate während der Vorlesungen oder Punkte in einer Abschlussklausur bestanden.
  • Die Arbeitsgemeinschaft AG zur Experimentalphysik I für Physiker ist die Versammlung der Übungsleiter! Sie ist nicht für Studierende gedacht und kann im UnivIS ignoriert werden.
  • Lehramtsstudenten müssen im ersten Semester keine Kurse für das Staatsexamen belegen!
  • Physiker können für ihr nichtphysikalisches Wahlfach im ersten Semester zwischen vier Fächern wählen: Astronomie, Physikalische Chemie, Anorganische Chemie und seit kurzem auch Informatik. Man muss vorerst nur eines dieser vier Fächer belegen! Vorsicht: nicht in jedem Semester können alle diese Fächer angeboten werden.